Grundeinkommen für alle: Chance oder Utopie?

Was wäre, wenn du plötzlich ein Grundeinkommen hättest?

 

In Zeiten der Digitalisierung scheint sich die Arbeitswelt stetig zu wandeln. Gerade deshalb rückt die Diskussion über ein bedingungsloses Grundeinkommen immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Für viele ist es lediglich eine Utopie. Doch mehr und mehr Menschen sehen es als große Chance und Zukunft unserer Gesellschaft. Befürworter finden sich in allen gesellschaftlichen Schichten – bis hin zu den CEOs großer Konzerne. Die NGO Mein Grundeinkommen diskutiert nicht nur darüber, sondern macht Menschen ein Leben mit Grundeinkommen möglich. NGOJobs hat sich mit ihnen unterhalten, um mehr über dieses spannende Projekt zu erfahren.

 

In den Medien wird immer wieder von einem bedingungslosen Grundeinkommen gesprochen, aber die Vorstellungen, was das sein soll, gehen oft stark auseinander. Was ist das Grundeinkommen für euch?
Ein Grundeinkommen ist für uns eine Geldzahlung, die die Gemeinschaft allen Mitgliedern gewährt, ohne dafür etwas zurückzuverlangen. Es muss so hoch sein, dass man damit nicht nur existieren, sondern auch an der Gesellschaft teilhaben kann – bescheiden, aber menschenwürdig.

 

Wie funktioniert euer Projekt Mein Grundeinkommen?
Bei Mein Grundeinkommen sammeln wir per Crowdfunding Geld, um es dann als Grundeinkommen zu verlosen. Immer, wenn 12.000 € beisammen sind, bekommt eine zufällig ausgewählte Person für eine Jahr monatlich 1.000 €.

 

Wer sind die Leute hinter dem Projekt und wie finanziert ihr euch bzw. die Grundeinkommen?
Begonnen haben wir zu zweit – inzwischen sind wir ein Team von über 20 Personen. Das Team wird genauso wie die Grundeinkommen über viele kleine Spenden finanziert, vor allem durch unsere „Crowdhörnchen“. Das sind User*innen, die uns jeden Monat einen kleinen Betrag zukommen lassen.

 

Gibt es spezielle gesellschaftliche Gruppen die bevorzugt von den verlosten Grundeinkommen profitieren sollen?
Nein. An den Verlosungen können alle Menschen gleichberechtigt teilnehmen. Uns interessiert, was Menschen machen, wenn sie finanziell abgesichert sind – völlig unabhängig von ihrer Lebenssituation.

 

Wie sind die Rückmeldungen der bisherigen Gewinner*innen und wie nutzen sie ihre neu gewonnenen Freiheiten?
Natürlich freuen sich die Gewinner*innen riesig über den Gewinn. Die meisten machen das selbe weiter wie bisher – nur entspannter, da sie sich sicherer fühlen. Viele berichten auch, dass sie besser schlafen oder dass chronische Krankheiten, unter denen sie leiden, zurückgehen.

 

Wo seht ihr euch und die Grundeinkommen-Debatte in 1-2 Jahren?
Schon in den letzten beiden Jahren hat sich die Debatte verändert: Anstatt mit einer Angst vor Faulheit gegen das Grundeinkommen zu argumentieren, wird jetzt befürchtet, dass ein Grundeinkommen nicht finanzierbar wäre. Aktuelle Experimente, wie in Finnland, Kanada, Frankreich oder den Niederlanden werden aber vermutlich das Gegenteil zeigen. Es bleibt spannend!

 

Schaut euch außerdem die spannenden Stellenangebote von Mein Grundeinkommen e.V. an!

You may also like